Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bachblüten

Bachblüten

3. Abend, 30.01.2019 Der Begründer der Bachblütentherapie war der Engländer Edward Bach, der 1928 nach eigenem körperlichen Zusammenbruch durch einen Milztumor und seiner Arbeit an einer homöopathischen Klinik, der psychischen Bedeutung einer jeden Krankheit auf der Spur war. Er entdeckte nach und nach die Blüten, die bei bestimmten Denkmustern hilfreich sind, da diese Denkmuster die dazu passende Krankheit erzeugen. 1936 war sein System mit 38 Blüten abgeschlossen. Am dritten Abend haben wir weitere Bachblüten besprochen, gelernt sie anzuwenden und die Geschichte zu finden, die hinter den Bachblüten steht. An diesem Abend konnte jeder seine Bachblüten an Hand eines Fragebogens finden. Danke für den schönen Kurs mit euch!

Bachblüten

2. Abend, 23.01.2019 Der Begründer der Bachblütentherapie war der Engländer Edward Bach, der 1928 nach eigenem körperlichen Zusammenbruch durch einen Milztumor und seiner Arbeit an einer homöopathischen Klinik, der psychischen Bedeutung einer jeden Krankheit auf der Spur war. Er entdeckte nach und nach die Blüten, die bei bestimmten Denkmustern hilfreich sind, da diese Denkmuster die dazu passende Krankheit erzeugen. 1936 war sein System mit 38 Blüten abgeschlossen. Am ersten Abend, konnte sich jeder „seine“ 5 Bachblüten an Hand von Karten auswählen und wir haben mit den ersten 12 Bachblüten begonnen. Am 2. Abend stehen die nächsten 12 Bachblüten und die Bachblütenbücher im Mittelpunkt des Abends.

Bachblüten

Heute der erste von 3 Abenden: Der Begründer der Bachblütentherapie war der Engländer Edward Bach, der 1928 nach eigenem körperlichen Zusammenbruch durch einen Milztumor und seiner Arbeit an einer homöopathischen Klinik, der psychischen Bedeutung einer jeden Krankheit auf der Spur war. Er entdeckte nach und nach die Blüten, die bei bestimmten Denkmustern hilfreich sind, da diese Denkmuster die dazu passende Krankheit erzeugen. 1936 war sein System mit 38 Blüten abgeschlossen. Diese 38 Bachblüten können sie in einem Bachblütenkurs mit 3 Abenden kennen lernen. Sie erfahren einiges über die Einsatzmöglichkeiten der Bachblüten, über ihre Wirkungen und können sich ihre eigenen Bachblüten raus suchen.

Bachblüten ein Wunder der Natur

Der Begründer der Bachblütentherapie war der Engländer Edward Bach, der 1928 nach eigenem körperlichen Zusammenbruch durch einen Milztumor und seiner Arbeit an einer homöopathischen Klinik, der psychischen Bedeutung einer jeden Krankheit auf der Spur war. Er entdeckte nach und nach die Blüten, die bei bestimmten Denkmustern hilfreich sind, da diese Denkmuster die dazu passende Krankheit erzeugen. 1936 war sein System mit 38 Blüten abgeschlossen. Diese 38 Bachblüten können sie in einem Bachblütenkurs mit 3 Abenden kennen lernen. Sie erfahren einiges über die Einsatzmöglichkeiten der Bachblüten, über ihre Wirkungen und können sich ihre eigenen Bachblüten raus suchen.