Alle Artikel mit dem Schlagwort: Rituale

Rauhnachtsräuchern

Ein alter, hilfreicher Brauch. Was können wir heute davon nutzen? Räuchern sie selber? Räuchern wird seit Jahrtausenden verwendet. Der Geruchssinn ist unser ursprünglichster Sinn und sitzt im Wurzelchakra. Räuchern reinigt. Es reinigt und schützt im energetischen Sinne, von schlechten Energien aber genauso auch im naturheilkundlichen Sinne, bei Erkrankungen, es heilt oder unterstützt die Heilung. Räuchern spricht die Sinne an und kann uns damit helfen in die innere Ruhe zu gehen, die Lebensfreude zu spüren, es regt unsere Kreativität an … je nach Wahl der Pflanzen. Am 12.12. wollen wir in die Welt des Duftes und des Geruchsinnes eintauchen. Sie können viele verschiedene Arten des Räucherns kennen lernen, verschiedene Wirkungen und verschiedene Pflanzen, Fragen stellen und sich einfach auf die Gerüche einlassen. Sie erhalten von mir ein kleines Geschenk mit dem sie die Welt des Duftes mit nach hause nehmen können.

Meditationsabend zum Jahreswechsel

Jetzt schon? Es ist mal wieder so weit. Die erste Anmeldung ist da und damit steht auch der Termin. 🙂 2018 liegt der Meditationsmittwoch ungünstig also habe ich auf Freitag verschoben. 28.12.2018 – 19.00 Uhr   Ich freue mich darauf mit euch gemeinsam das alte Jahr zu verabschieden und das neue Jahr zu begrüßen. Wie jedes Jahr, werden wir auch einen Blick in das Jahr 2019 werfen und schauen, was es für uns vorbereitet hat.  

Rituale

Rituale         Ritualmagie        Magie Rituale:Dies bedeutet für jeden etwas anderes. Was mir in den letzten Tagen klar geworden ist, ist, dass ich gerne die ersten Schritte in die Rituale und/oder Ritualmagie teile und zeige. Aaaaaaaaaaaaber mir ist noch mehr bewusst geworden, dass es hierbei nicht darum geht, sich ein bisschen theoretisches Wissen anzueignen und dann mal zu sehen was man damit machen könnte. Die Abende, die ich zu dem Thema anbieten kann, werden sich um praktische Dinge drehen, um die klaren Schritte zu den Ritualen und in den Ritualen. Es wird das Basiswerkzeug sein, das wir gemeinsam entwickeln und anwenden können. Es wird ein Workshop im wahrsten Sinne des Wortes. Wir machen eine Arbeit, eine praktische Arbeit, dies kann langweilig sein, nervtötend, beglückend, aufwühlend … Und es setzt voraus, dass ihr eure Schritte selber geht, selber umsetzt und auch „shoppen“ geht, in euch auf die Suche geht nach den Eckpunkten, denen ihr euch verbunden fühlt, nach den Gegenständen, die für euch dazu gehören, nach den Wegen, die ihr gehen …