Kurse
Schreibe einen Kommentar

Bachblüten

2. Abend, 23.01.2019

Der Begründer der Bachblütentherapie war der Engländer Edward Bach, der 1928 nach eigenem körperlichen Zusammenbruch durch einen Milztumor und seiner Arbeit an einer homöopathischen Klinik, der psychischen Bedeutung einer jeden Krankheit auf der Spur war. Er entdeckte nach und nach die Blüten, die bei bestimmten Denkmustern hilfreich sind, da diese Denkmuster die dazu passende Krankheit erzeugen. 1936 war sein System mit 38 Blüten abgeschlossen.

Am ersten Abend, konnte sich jeder „seine“ 5 Bachblüten an Hand von Karten auswählen und wir haben mit den ersten 12 Bachblüten begonnen. Am 2. Abend stehen die nächsten 12 Bachblüten und die Bachblütenbücher im Mittelpunkt des Abends.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.