Autor: Heike

Omega

Was mich gerade beschäftigt ist das Buch Omega, von Rüdiger Dahlke und Veit Lindau. Es ist spannend zu lesen, was die beiden großartigen Autoren gemeinsam auf den Weg gebracht haben. Der Untertitel lautet: Im inneren Reichtum ankommen. Was gehört zu unserem inneren Reichtum? Wann sind wir wirklich glücklich? Sie zeigen uns die Schritte, die uns vom Gefühl des Mangels in die Fülle gehen lassen und von der Angst ins Vertrauen ins Leben und alle seine Spielarten. Gerade in der jetzigen Zeit in der für viele die Angst in jeder Ecke lauert ist es befreiend sich davon frei zu machen und ins Vertrauen zu gehen.

Lichte Wege

Ich habe jetzt begonnen, neben den Informationen zur Naturheilpraxis und den Kursen eine weitere Kategorie dazu zu nehmen, die ein fester Bestandteil meines Lebens ist. Unter den Lichten Wegen verstehe ich alles was für mich spirituelles Leben beinhaltet. Ich weiß noch nicht wohin diese Seite mich führt, aber es ist die richtige Zeit damit zu beginnen. Diese Seiten sind auch erst ganz am Anfang und es wird immer wieder Neues zu finden sein. Ich freue mich auf eure Anregungen und Fragen. Ganz liebe Grüße Heike

Homöopathie intensiv

Dieser Kurs führt eingehend in die Homöopathie nach Hahnemann ein. Dies ist die klassische Homöopathie. Hier wird mit Einzelmitteln gearbeitet und repertorisiert. Der Intensivkurs teilt sich in IV Blöcke, zu je 8 Einheiten mit jeweils 3 Stunden auf. In Block I (akute Erkrankungen) und Block II (chronische Erkrankungen). Voraussetzungen für das Seminar sind Basiskenntnisse in der Homöopathie und als Hilfsmittel ein Repertorisationswerk.  

Jetzt

Ich übe, mir in jedem Augenblick bewußt zu sein, dass ich mit meinem Schritt im JETZT, den nächsten Schritt forme und meine Zukunft gestalte. Es ist „nur“ das JETZT, in dem wir leben. Jede Zukunftsplanung, geht von einem alten Ich aus. Welches Ich möchte ich JETZT erschaffen, welchem Ich möchte ich Ausdruck verleihen, welches Ich, bin ich im JETZT?

Vertrauen

Hallo ihr Lieben, in den letzten Tage nehmen die Ängste und Sorgen in dem was man im Internet lesen kann deutlich zu. So möchte ich einen kleinen Teil meiner ganz persönlichen Sicht auf das Zeitgeschehen in Worte zu fassen. Jede Krise, jede Veränderung, jede Erkrankung ist eine Chance etwas im Leben zu verändern, einen neuen Blickwinkel einzunehmen. Dies wird bei jedem Menschen etwas anderes sein. Aus meiner spirituellen Sicht heraus, möchte ich weder Fakten, Wissen, Angst, Vorhersagen oder ähnliches anhäufen. Ich kann nichts im Leben kontrollieren. Ich kann versuchen im Einklang mit dem Leben zu leben und schauen wozu ich in genau dem Augenblick ja oder nein sagen kann.  Es gibt nur das JETZT in dem ich leben kann und ich habe soviel Vertrauen in die Schöpfung mich ihr anzuvertrauen. Wenn mein Leben jetzt zu Ende ist, egal aus welchem Grund, dann ist es das und wenn ich lebe um dieses oder jenes zu tun, dann wird es so sein. Das beste was wir in dieser Zeit tun können ist, in uns hineinzulauschen und zu …

Anastasia Bücher

von Wladimir Megre. Ich lese gerade wieder mal in diesen Büchern und finde so viel was in die Zeit passt. „Wendest du dich eigentlich an Gott und bittest Ihn um die Erfüllung deiner Wünsche?“ „Worum soll ich Ihn denn bitten, wo mir ohnehin so viel gegeben ist? Ich brauche Ihm nur zu danken und Ihm zu helfen.“

Neubeginn

Ich wünsche Euch allen ein frohes Osterfest! Die Auferstehung bedeutet auch, ein neues Leben zu beginnen. Es passt in die Zeit herauszufinden, wie wir uns und unser Leben wieder neu erschaffen wollen. Wir haben in jedem Augenblick die Freiheit alles zu verändern.

Yogastunde zum Hals- und Stirnchakra

Ein ungewöhnlicher Yogablock geht mit der Yogastunde für diese Woche zu Ende. Ich hoffe ihr konntet euer Home-Yoga genießen. Yogastunde fürs Hals- und Stirnchakra Pranayama: 16 x Kapalabhati, 3 Wiederholungen Tönen e und i Berghaltung Drehung des Kopfes, Brahma mudra im Sitzen, alle 4 Richtungen Drehung des Kopfes in Rückenlage Ardha halasana, in einer Variante Schulterbrücke dynamisch und statisch, mit allen 3 Bandhas Drehsitz Hund evtl. auch mit den 3 Bandhas Vorbeuge im Sitzen, Beine gegrätscht, in der Endhaltung Kopf anheben Pflug Pflugvariante mit einem Knie auf dem Stirnchakra, den Fuß aufs Knie des anderen gestreckten Beines stellen Rückbeuge im Stehen, Energie von unten bis zum Scheitelchakra fließen lassen Im Knien am Boden über den Scheitel rollen, soweit zum Hinterkopf wie es geht Maha mudra mit Mulah, Udijana Bandha, und Jalandara Bandha Shavasana 108 x Kapalabhati Danach im Sitzen innerer Blick zum Stirnchakra und die Atempause mit leeren Lungen bei jedem Atemzug so lange wie möglich halten. Yoga Mudra