Alle Artikel in: Wissenswertes

Der Weg zum einen Ich

Vielleicht ist gerade jetzt die richtige Zeit für diesen Weg. In diesem Kurs fließen viele Wege zusammen, damit Du Deinen eigenen finden kannst. Ich biete entsprechend Deinem Entwicklungsstand und Deiner zur Verfügung stehenden Zeit, ein Weiterschreiten an, das aber auch Disziplin und Bereitschaft von Dir verlangt. Du kannst diesen Kurs für Dein Wohlbefinden nutzen, um Gewohnheiten und Ängste abzulegen, um Kraft aufzubauen oder Muster loszulassen, die Konzentrationsfähigkeit zu erhöhen und tiefe Zusammenhänge in Dir zu verstehen und so ein Stück weit mehr die Welt. Du kannst herausfinden was Deine Aufgabe hier ist und wie Du Deinen Platz ausfüllen kannst. Du kannst Dich aus alten Verstrickungen lösen und Dein wahres Wesen erstrahlen lassen. In diesem Kurs gebe ich mein ganzes Wissen über die spirituellen Zusammenhänge weiter, sei es über Yoga, Reiki, tibetische Weisheiten, Elementenlehre, Meister, Akasha Chronik, Familienstellen, Kraft der Kundalini, Mystik und vieles mehr betreffend. Ich zeige viele alte und neue Wege auf, so dass Du Deinen finden kannst und begleite Dich auf diesem. Möchtest Du dabei sein? Wenn Du diesen Weg beginnen möchtest und noch Fragen …

2020

2019 ist vorbei. Danke für alles was war. 2020 steht vor der Türe oder hat schon begonnen. Danke für alles was kommen wird. 2020 = 4 in der Quersumme Die Ziffern 2 und 0 sind gleich geblieben, das heißt die Themen Liebe für sich und andere und die inneren Gaben auspacken begleiten uns schon ein paar Jahre. Diese Themen werden aber in diesem Jahr verstärkt, da sie ja 2 x vorkommen. Die 4 in der Quersumme diesen Jahres steht für das Wurzelchakra und auch die Stabilität, Erdung und etwas Reales erschaffen. Dies bedeutet, das, was in 2019 geplant und in die Wege geleitet wurde, soll jetzt sichtbar werden. Sichtbar aus der Herzenergie heraus. Was aber mindestens genauso wichtig und bedeutend ist, ist erschaffen aus dem heraus, was jeder Ist und an inneren Gaben mit in dieses Leben gebracht hat. Das bedeutet sich auf sich selbst zu besinnen und zu zeigen wer man ist. Es bedeutet sich ins Rampenlicht des Lebens zu trauen und sich zu zeigen als der einzigartige Mensch, der man ist. Es sind …

Menschsein – Ernährungsnaturell

Unsere Art mit dem Leben umzugehen, unser Körperbau und unsere Vorlieben und Verhaltensmuster helfen uns unsere Konstitution zu erkennen. Gehören wir mehr zum Ernährungsnaturell, dann gehören wir vom Ayurveda zum Kapha Typ. Unsere Helfersteine sind am ehesten der Sodalith, Lapis Lazuli, Dumortierit oder der Saphir. In der Homöopathie denken wir an Calcium carbonicum, Lycopodium oder Graphites. Wir brauchen Ruhe und Lebensgenuss, wir suchen Sicherheit, sind realistisch, ökonomisch  und praktisch. Der Verstand will immer mitreden. Der Körperbau ist grober, größer und rundlicher.

Menschsein – Empfindungsnaturell

Unsere Art mit dem Leben umzugehen, unser Körperbau und unsere Vorlieben und Verhaltensmuster helfen uns unsere Konstitution zu erkennen. Gehören wir mehr zu den Denk- und Empfindungstypen, dann gehören wir vom Ayurveda zum Vata Typ. Unsere Helfersteine sind am ehesten der Bernstein, Zitronenchrysopras, Mondstein oder der Selenit. In der Homöopathie denken wir an Pulsatilla, Ignatia oder Natrium muriaticum. Wir brauchen Nähe, eine harmonische Umgebung, sind gerne in der Natur, machen uns über alles Gedanken und lernen gerne. Wir sind emphatisch und haben oft ein Helfersyndrom. Unsere Stärken sind aber auch die Empathie, das Einfühlen können, die Hilfsbereitschaft und die Geduld. Der Körperbau ist zarter und kleiner. Wir brauchen Menschen, Tiere und Natur um uns.

Menschsein – Bewegungsnaturell

Unsere Art mit dem Leben umzugehen, unser Körperbau und unsere Vorlieben und Verhaltensmuster helfen uns unsere Konstitution zu erkennen. Gehören wir mehr zu den Tat- und Bewegungstypen, dann gehören wir vom Ayurveda zum Pitta Typ. Unsere Helfersteine sind am ehesten der Granat, Jaspis, Dumotierit oder Saphir. In der Homöopathie denken wir an Nux vomica, wir bewegen uns gerne und laufen lieber vor den Problemen weg, als sie auszusitzen. Unsere Stärken sind Mut, praktische Fähigkeiten, gute Beobachtung, Stärke. Der Körperbau ist groß, schmal und stabil. Wir sind Freiheitsliebend und brauchen Gewohnheiten.    

Steinheilkunde Amethyst

Die Steine sind die ältesten Strukturen hier auf Mutter Erde. Sie sind lebendig, wirken durch ihre Schwingung, Farbe, Form, Struktur, Bestandteile und das in Wechselwirkung mit ihrem Träger. Neben der Pflanzenheilkunde ist die Steinheilkunde die älteste naturheilkundliche Behandlungsart. Sie hat so viele Facetten, wie es Menschen gibt. Es ist möglich, Körper, Geist und Seele zu behandeln, zu unterstützen in Einklang zu bringen. Wenn wir ein paar Steine kennen lernen, können wir uns auch hier eine „Hausapotheke“ zu legen. Es ist spannend, die Steine und ihre Wirkungen zu fühlen, die Steine zu spüren, sich von ihnen helfen zu lassen. Es ist gut zu wissen, wie man sie pflegen kann und wie sie uns lange erhalten bleiben. Machen Sie sich auf die Suche nach den Steinen, die gerade wichtig für Sie sind.

Body Work nach Cantor

Dies ist eine ganzheitlich wirkende Massage. Hierzu werden spezielle Tor-Punkte am Körper stimuliert die den Zugang zu bestimmten Themen öffnen. Cantor führt uns durch die Behandlung und zeigt uns die exakte Position und Wirkung jedes einzelnen Punktes. Bodywork nach Cantor wirkt auf allen Ebenen des Seins. Es wirkt auf die Zellebene, die Organe und den physischen Körper insgesamt. Es unterstützt aber auch die Psyche, löst Blockaden und emotionale Verletzungen. Es bringt die Energie wieder in Fluß. Es wirkt harmonisierend auf Chakren und Aura, den gesamten feinstofflichen Körper. Die Druckpunkt Massage aktiviert verborgenen Fähigkeiten, Gaben, die wir mit in dieses Leben gebracht haben und beschleunigt die spirituelle Entwicklung. Es stehen 21 verschiedene Druckpunktsysteme zur Verfügung, die wir alle einzeln durcharbeiten können oder von denen wir ein paar auswählen. Mit Body Work nach Cantor behandele ich seit vielen Jahren Patienten. Jetzt möchte ich diese Hilfe und Unterstützung, die diese Massage bietet auch lehren. Im Mai wird es dafür einen Einführungsabend geben.

2019

Erst ein mal zur Nummerologie des neuen Jahres: 2019 = 12 in der Quersumme Die Ziffern 2, 0 und 1 sind gleich geblieben, das heißt die Themen Liebe für sich und andere, die inneren Gaben auspacken und die Schöpfungskraft kreativ leben, begleiten uns schon ein paar Jahre. Die 8 des vergangenen Jahres steht für das Wurzelchakra und auch die Stabilität, Erdung und etwas reales erschaffen Die 9 steht für das Stirnchakra und Integrität und Weisheit Der Wandel in den Ziffern weißt uns darauf hin, den nächsten Schritt zu gehen und das in 2018 Geschaffene zu integrieren und dann den darauf folgenden Schritt mit Blick auf das Große und Ganze, in Weisheit zu planen.  Die Quersumme, die 12, weist uns noch einmal darauf hin, in Liebe, mit dem Herzen und in Verbindung mit Allem zu handeln, zu Sein. Es sind in diesem Jahr nur die oberen Chakren gefragt und das dichteste Element ist die Luft. In 2020 sieht das mit der Quersumme der 4 und damit dem Wurzelchakra, so aus, dass wir die inneren Gaben mit …

Rituale

Rituale         Ritualmagie        Magie Rituale:Dies bedeutet für jeden etwas anderes. Was mir in den letzten Tagen klar geworden ist, ist, dass ich gerne die ersten Schritte in die Rituale und/oder Ritualmagie teile und zeige. Aaaaaaaaaaaaber mir ist noch mehr bewusst geworden, dass es hierbei nicht darum geht, sich ein bisschen theoretisches Wissen anzueignen und dann mal zu sehen was man damit machen könnte. Die Abende, die ich zu dem Thema anbieten kann, werden sich um praktische Dinge drehen, um die klaren Schritte zu den Ritualen und in den Ritualen. Es wird das Basiswerkzeug sein, das wir gemeinsam entwickeln und anwenden können. Es wird ein Workshop im wahrsten Sinne des Wortes. Wir machen eine Arbeit, eine praktische Arbeit, dies kann langweilig sein, nervtötend, beglückend, aufwühlend … Und es setzt voraus, dass ihr eure Schritte selber geht, selber umsetzt und auch „shoppen“ geht, in euch auf die Suche geht nach den Eckpunkten, denen ihr euch verbunden fühlt, nach den Gegenständen, die für euch dazu gehören, nach den Wegen, die ihr gehen …

Der Holunder

Rezept des Monats Die Natur stellt uns so viele Köstlichkeiten zur Verfügung und es ist egal, ob wir das in die Kräuterheilkunde, die Ernährungswissenschaften oder einfach nur ins genießen des Mensch seins, einordnen. Für mich steht im Moment der Holunder im Mittelpunkt und somit alles was man tolles mit den Blüten zaubern kann. Schwarzer Holunder  –  Sambucus nigra   Holunderblüten im Pfannkuchenteig:  ¼ l Milch mit 200 g Mehl und einem Ei verquirlt, die gewaschenen Holunderblüten mit der Blütenseite eintauchen und in der Pfanne rausbacken.   Essig:  Holunderblüten in eine Flasche füllen mit Essig übergießen, 14 Tage in der Sonne stehen lassen, abseihen und in Fläschchen abfüllen.   Holunderblütensirup: 15 Blütendolden mit 1 l warmen Wasser übergießen , 12 Std. – 24 Std. ziehen lassen, abseihen, mit 600 – 1000 g Zucker und 35 g Zitronensäure aufkochen, evtl. auch Zitronensaft oder Zitronenstückchen dazu geben. Heiß in Flaschen oder Schraubgläser abfüllen.   Holunderblütenlikör:  15 Blütendolden mit 1 l warmen Wasser übergießen , 12 Std. – 24 Std. ziehen lassen, abseihen, mit 500 – 700 g Zucker und 35 g Zitronensäure aufkochen, …