Aktuelles, Blog, Wissenswertes
Schreibe einen Kommentar

2020

2019 ist vorbei. Danke für alles was war.

2020 steht vor der Türe oder hat schon begonnen. Danke für alles was kommen wird.

2020 = 4 in der Quersumme

Die Ziffern 2 und 0 sind gleich geblieben, das heißt die Themen Liebe für sich und andere und die inneren Gaben auspacken begleiten uns schon ein paar Jahre. Diese Themen werden aber in diesem Jahr verstärkt, da sie ja 2 x vorkommen.

Die 4 in der Quersumme diesen Jahres steht für das Wurzelchakra und auch die Stabilität, Erdung und etwas Reales erschaffen.

Dies bedeutet, das, was in 2019 geplant und in die Wege geleitet wurde, soll jetzt sichtbar werden. Sichtbar aus der Herzenergie heraus. Was aber mindestens genauso wichtig und bedeutend ist, ist erschaffen aus dem heraus, was jeder Ist und an inneren Gaben mit in dieses Leben gebracht hat. Das bedeutet sich auf sich selbst zu besinnen und zu zeigen wer man ist. Es bedeutet sich ins Rampenlicht des Lebens zu trauen und sich zu zeigen als der einzigartige Mensch, der man ist.

Es sind in diesem Jahr die oberen Chakren (Herz- und Stirnchakra) gefragt und das Wurzelchakra.

Karten

Quer durch einige Kartendecks, hat sich der Fahrplan durch das Jahr herauskristallisiert. So wie jeder der Teilnehmer am 27.12. seine Karten für das Jahr 2020 gezogen hat, so habe ich dies auch für die allgemeine Energie des Jahres getan.

Die Zahl 4 repräsentiert im Tarot der Herrscher. Er steht für Erdung, Stabilität, Ordnung, Aufbau. Die Zahl 4 wird durch das Quadrat symbolisiert.

Für diese Arbeit begleitet uns die Steinenergie des Alexandrits, die uns sagt: Voll Freude und Liebe nehme ich das Leben an.

Als Krafttier für 2020 begleitet uns die Energie des Eichhörnchens. Sie sagt uns: Alles was sich angesammelt hat weg zu geben, aufzulösen und sich frei zu entfalten. Darauf zu vertrauen, dass genau das kommt, was wir brauchen.

Als Rune begleitet uns Raido durch das Jahr. Sie sagt uns: 2 Seiten werden verbunden und versöhnt. Das Verzeihen, die Versöhnung führt zur Selbstheilung und öffnet die Türe für den neuen Weg.

Die Heilpflanzen, die das Jahr symbolisieren sind der Fenchel, der eine alte Heilpflanze ist und uns hilft zu verdauen und los zu lassen. Die andere Pflanze ist der Chinarindenbaum, der die Nerven beruhigt und Geburtswirksam ist. Schauen wir was von unserem Ich geboren werden möchte.

Die Karte der Familie, ist die Eifersucht: traut euch zu euch selbst zu stehen und zu zeigen wer ihr seid. Wer da noch nicht mitmachen möchte, reagiert vielleicht eifersüchtig auf das was andere schon umgesetzt haben.

Die Karte des Berufs, ist der Prinz der Stäbe. Dies ist eine energiereiche, feurige Karte, die sagt, dass vieles in Bewegung kommt.

Die Partnerschaftskarte, ist die Unabhängigkeit. Liebe und Partnerschaft, heißt nicht gebunden zu sein, sondern in Freiheit und Unabhängigkeit aufeinander zuzugehen. Frei den gemeinsamen Weg zu wählen und frei den eigenen Weg zu wählen.

Die beiden Karten für den eigenen spirituellen Weg betonen als Feen und Elfen die innige Verbindung zur Natur, die uns ankert und reine Lebensfreude schenkt. Und sie erinnern uns als Heiliger Gral daran, dass wir die Liebe in uns tragen. 

Die Liebe ist in jeder Hinsicht und diesem Jahr der Schlüssel zu Allem.

Ich wünsche euch viel Liebe, dass ihr alle Herausforderungen mit und in Leichtigkeit meistert und etwas wundervolles daraus entstehen lasst.

Namaste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.